Die Fußball-Liga inklusiv soll eine Liga für alle sein. In den einzelnen Mannschaften spielen Mädchen und Jungen beziehungsweise Frauen und Männer und Spieler mit und ohne Förderbedarf gemeinsam. Insgesamt stehen auf den kleinen Feldern sechs Spieler und ein Torwart auf dem Feld. (Bei kleinerem Feld kann es auch mal ein Spieler weniger sein.) In jeder Mannschaft müssen immer mindestens drei Spieler mit einem Handicap auf dem Platz stehen.

Die Vereine, die an der Fußball-Liga inklusiv teilnehmen, richten nach einem vereinbarten Saison-Spielplan der Reihe nach Turniere auf ihren Plätzen aus. Die Mannschaften treffen sich alle dort und spielen jeder gegen jeden Fußball. Für einen Sieg gibt es anders als im üblichen Spielbetrieb zwei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt. Das Torverhältnis zählt nicht. Jedes Spiel bei jedem Turnier wird gewertet und in einer Tabelle festgehalten. Und wer am Ende der Saison die meisten Punkte gesammelt hat, wird Meister der Fußball Liga inklusiv.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage von TABALiNGO.