2. Spieltag der Liga-inklusiv bei Grenzwacht Pannesheide

 

Am Pfingstsonntag war bei Grenzwacht Pannesheide der 2. Spieltag der Liga-inklusiv, ein toller Tag und ein mega Spaß für und mit allen teilnehmenden Mannschaften. Teilweise hatten die Mannschaften längere Anfahrtswege aus Köln und Menden.
Es waren spannende Spiele und viele schöne Tore zu sehen und alle waren am Ende des Turniers mit dem Erreichten sehr glücklich. Um es mit einem Satz zu sagen:
Tolles Turnier mit tollen Menschen, für die es sich lohnt jederzeit einen solchen Spieltag zu wiederholen !!!
Wir von Grenzwacht Pannesheide sind gerne wieder dabei !

 

VIELEN DANK an unsere Eltern der D2 Junioren sowie an das Trainerteam von Grenzwacht Pannesheide, die vielen Helfer mit Kuchenspenden und Sonstigem, ohne euch kann man eine solche Veranstaltung nicht durchführen.

Ein dickes Kompliment an das Team von Tabalingo, ihr macht einen riesen Job !!!
Die einzelnen Ergebnisse und Tabellen findet ihr auf www.tabalingo.de
Hier ein paar Bilder vom Spieltag:

 

 


 

Benefiz-Turnier war ein voller Erfolg

 

 

Am 22. April 2017 veranstaltete der VSP Grenzwacht Pannesheide das 1. Matthias Dohmen Gedächtnis-Turnier für G- und D-Junioren.
Wir bedanken uns bei den Sponsoren der vielen Tombola-Preise, den Obst-, Kuchen- und Geldspenden, sowie bei allen fleißigen Helfer und den teilnehmenden Mannschaften.

 

Bei den G-Junioren wurde Jeder gegen Jeder gespielt und es waren 4 Mannschaften vertreten. Die Spiele waren sehr fair und jeder hatte seine Freude daran den kleinen Kickern zu zuschauen. Am Ende hieß es: Platz 1 FC Columbia Donnerberg, Platz 2 SC Bardenberg 2, Platz 3 SC Bardenberg 1 und Platz 4 Kohlscheider BC. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und eine Urkunde.

 

Nicht nur auf dem Platz hatten die kleinen Kicker Erfolge, auch bei der Tombola gab es viele Preise zu gewinnen. Bei den 250 Preisen gab es unteranderem Essensgutscheine von verschiedenen Lokalen, Gutscheine vom Sportgeschäft, Hand- und Fußbälle, Schienbeinschoner, Torwarthandschuhe, Stutzen, Hand- und Badetücher, Fahrradschlösser, Rucksäcke , Sporttaschen, Trinkflaschen und vieles mehr. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt: belegte Brötchen, Kuchen, Obstspieße, Pommes und Bratrollen sowie Kaffee und Kaltgetränke wurden angeboten.

 

Im Anschluss an die G-Junioren fand das D-Junioren Turnier statt, bei dem 16 Mannschaften vertreten waren. Gespielt wurde als D7 in 4 Gruppen auf 4 Plätzen gleichzeitig. Jeweils die ersten beiden kamen ins Viertelfinale und die 4 Gewinner der Viertelfinalspiele spielten dann den Gewinner aus.
Reichlich viele Besucher waren bei dem Turnier auf dem Gelände und auch hier wurden viele Preise bei der Tombola gewonnen. Ein Highlight war die Blind-Versteigerung eines Rundflugs über Aachen für bis zu 3 Personen. Hier konnte schon von morgens an ein Gebot mit Name und Telefonnummer auf einen Zettel geschrieben werden und in eine Sammelbox gesteckt werden. Am Ende der Gruppenspiele wurde dann der Gewinner, also der mit dem höchsten Gebot, bekannt gegeben.

Die Spiele der D-Junioren verliefen alle fair und die beiden Endspiele wurden dann im 9-Meterschießen entschieden. Und so hieß es am Ende des langen Tages: Platz 1 für Concordia Oidtweiler 1, Platz 2 für Concordia Oidtweiler 2, Platz 3 für VfR Würselen und Platz 4 für Spvgg Strass. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und bei den Plätzen 1 - 4 erhielt jeder Spieler eine Medaille.
Unsere Mannschaft belegte einen guten 5 Platz.

 


 

Turnierteilnahme der Bambini-Mannschaft

 

Unsere jüngsten Kicker haben beim Turnier des FSV Columbia Donnerberg teilgenommen.
Es waren 20 Mannschaften am Start, was für unseren jüngsten Nachwuchs schon sehr beeindruckend war.
Diese Anspannung merkte man den Spielern direkt im ersten Spiel an, wurde aber mit jedem weiteren
Spiel im weniger. Durch die Unterstützung der zahlreich anwesenden Eltern wurden die Kinder
immer sicherer in ihrem Spiel. Alle hatten an diesem Tag viel Spaß auf und neben dem Platz.

 


 

Ankündigung 2. Fußball Liga-inklusiv Turnier am 04. Juni 2017

 

2. Spieltag der Liga-inklusiv

 

Nach einem tollen Auftaktturnier auf dem Donnerberg in Stolberg bei TABALiNGO folgt nun der 2. Spieltag der Liga-inklusiv bei Grenzwacht Pannesheide.
TABALiNGO ist ein Verein der sich seit 2010 besonders um Inklusion in der Region bemüht. Über die Jahre ist in diesem Verein eine inklusive Fußballabteilung entstanden mit über 100 Fußballern.
Daraus ist der Wunsch entstanden mit inklusiven Mannschaften eine eigene inklusive Fußballliga auszutragen. Dafür hat TABALiNGO Vereine in der Region angefragt die Interesse haben dieses Projekt zu unterstützen.
So ist die Kooperation zwischen VSP Grenzwacht Pannesheide und TABALiNGO zustande gekommen. Seit Januar 2016 trainiert eine inklusive Mannschaft von Grenzwacht Pannesheide jeden Dienstag auf unserer Sportanlage.
Mittlerweile stellt die Grenzwacht selber eine U16 Mannschaft und eine Ü16 Mannschaft für die Ligastaffel.
Diese Liga ist 2017 nun endlich gestartet und kommt am
04.06.2017
auch nach Pannesheide.
Alle teilnehmenden Vereine der Liga-inklusiv sind einmal Austragungsort eines Ligaspieltages an dem in der entsprechenden Altersklasse jeder gegen jeden spielt.

 

Von 10-13 Uhr spielen 6 Mannschaften im U16-Turnier und von 14-17 Uhr spielen 8 Mannschaften im Ü16-Turnier.

Für alle geht es dabei um den Spaß und um die gelebte Inklusion. So bekommen viele Menschen die Teilhabe an einer Fußballliga für die es sonst nicht möglich wäre.

An der Liga nehmen folgende Vereine teil:
Tabalingo Sport & Kultur integrativ e.V.
VfB 08 Aachen
VSP Grenzwacht Pannesheide
BSG Aachen
Falke Bergrath
Borussia Lindenthal Hohenlind
ASV St. Augustin
SV Menden


 

B-Jugend der Grenzwacht wird auch Stadtmeister 2016

 

Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der vergangenen Saison schon am vorletzten Spieltag mit einer hervorragenden Abwehrleistung von nur 7 Gegentoren in der ganzen Saison, konnte die B-Jungend unter den Trainern Michael Rössner, Ralf Schlüter und Christian Schaaf erfolgreich den Saisonstart mit dem Gewinn der Stadtmeisterschaft fortsetzen. Bei sengender Hitze setze sich die Mannschaft gegen den Kohlscheider BC, die SG Union Ritzerfeld/Concordia Merkstein und den SVS-Merkstein durch und holte damit das dritte Mal in Folge die Schale für die B-Jungend nach Pannesheide.

 

Super Leistung ! Herzlichen Glückwunsch

 


 

A-Jugend der Grenzwacht wird Stadtmeister 2016

 

Herzlichen Glückwunsch an die A-Jugend, die Mannschaft holte den Titel
ohne Gegentor !!!

 

Super Leistung und Glückwunsch

 


 

D-Jugend der Grenzwacht wird Stadtmeister

 

Die U13-Junioren fuhren ohne große Erwartungen zur Herzogenrather Stadtmeisterschaft auf dem Platz von Union Ritzerfeld. Da diese als D7 gespielt wurde und wir uns nicht zurück entwickeln wollten haben wir dieses System nicht einmal trainiert. Zusätzlich fehlten uns drei Spieler und unser Stammkeeper Kilian fiel verletzungsbedingt aus. Also war die Vorgabe: „Einfach Spaß haben und ganz ohne Druck spielen“.
Anscheinend sahen unsere Jungkicker das anders. Im ersten Spiel konnte sich schon alles entscheiden, da wir gegen den vermeidlich stärksten Gegner und direkten Nachbarn KBC spielen durften. Dieses Spiel ging torlos zu Ende und dies war auch schon das erste Ausrufezeichen. Alle anderen Spiele u.a. gegen die SG Merkstein/Ritzerfeld, SVS Merkstein und unseren zweiten Nachbarn KSV wurden von uns gewonnen. Dies hieß zum Schluß: „Und der Herzogenrather Stadtmeister 2016 der D-Junioren heißt: VSP Grenzwacht Pannesheide“.
Die Eltern und das Trainerteam sind sehr stolz auf unsere Jungkicker wobei hier auch ein Dank an den 1.Torwart Kilian geht, der unseren 2. Torwart Björn als super Teamer permanent auf Krücken coachte und der nächste Dank geht an unseren Co.-Trainer Nils Geerkens, der die Mannschaft durchweg super auf den nächsten Gegner einstellte.
Auf solch eine Mannschaftsleistung ist ein Trainer einfach nur stolz.

 


 

Erfolgreiches U12-Junioren Wochenende

 

zwei Turniere standen zum Abschluss der Saison noch für unsere Jungkicker an. In umgekehrter Reihenfolge starten wir mit dem Samstag.
Hier stand die Sportwoche bei Alemannia Mariadorf an. Leider können wir hier nur berichten, dass wir nur ein Spiel durchführen konnten. Unmittelbar bevor wir unser zweites Gruppenspiel durchführen sollten, musste das Turnier wetterbedingt abgebrochen werden. Dies war für alle Teilnehmer und dem Ausrichter natürlich sehr enttäuschend und wir hoffen auf eine Wiederholung als Vorbereitungsturnier.
Am Freitagabend waren wir zu Gast beim SV Hörn und spielten den QUIKS-Cup 2016. Hier waren wir als einziger reiner 2004er Jahrgang die jüngste Mannschaft und mussten uns mit unserer Leistung nicht verstecken. Im Gegenteil, wir verteilten keine Punktgeschenke und stellten jede Mannschaft vor eine Herausforderung. Nach langer Zeit, war die Mannschaft auch noch einmal in kompletter Stärke angetreten und spielte einen hervorragenden dritten Platz aus. Wobei wir als Vertreter des VSP Grenzwacht Pannesheide von der Turnierleitung und den gegnerischen Trainern nur gelobt wurden, als: „Besonders faire Mannschaft“ und „Ein richtiges Team“.
Mit diesem Topabschluss geht auch die Fußballsaison 2015/2016 zu ende. Vielleicht möchtet ihr uns für die kommende Saison unterstützen? Wir brauchen immer noch Spieler/innen, Sponsoren etc. Meldet euch einfach bei uns wenn ihr ein Teil einer „MANNSCHAFT“ sein wollt.
Als nächstes gehen wir auf Saisonabschlussfahrt, die wir uns auch wirklich verdient haben, hier werden wir auch wieder berichten.
Mit sportlichem Gruß
Carsten Kirch

 


 

Bambini belegen zum Saisonabschluss Platz 2

 

Beim Turnier auf dem Herzogenrather Fuchsberg konnten unsere Bambinis (Jg. 2009 und 2010) einen schönen 2. Platz belegen. Trotz des schlechten Wetters waren viele Tore und spannende Zweikämpfe zu bewundern. Darauf lässt sich in der kommenden Saison aufbauen.

 

Gleichzeitig wurde der langjährige Trainer der Mannschaft, Roland Miethig, verabschiedet.
Vielen Dank vom ganzen Bambini-Team für die geleistete Arbeit.

 


 

Die C1 Jugend sichert sich vorzeitig den Meistertitel

 

Das ist sie - DIE MEISTERMANNSCHAFT - Wir sind stolz auf das TEAM !!!
Mit einem nie gefährdetem 10 : 0 gegen Breinig 2 hat sich unsere C 1 vorzeitig den Meistertitel gesichert.
Grund zu feiern.
Danke an alle für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung.

 


 

E1-Jugend belegt zum Saisonabschluss Platz 2 im Turnier in Jülich-Kirchberg

 

Die E1-Jugend war gestern zum Saisonabschluss auf einem Turnier - diesmal kreisübergreifend in Jülich - Kirchberg
Nach 3 Siegen und einem Unentschieden in vier klasse geführten Partien zogen wir somit ins Endspiel ein.
Dort wartete der ungeschlagene Gruppensieger der anderen Gruppe JSV Wenau. In diesen Endspiel mussten wir uns leider nach einer guten kämpferischen Leistung mit 0:2 geschlagen geben.

 

Aber auch dieser 2. PLATZ macht uns sehr stolz und zufrieden und schließt eine doch gute letzte Saison als E Jugend ab bei der wir in der Tabelle den 4.Platz belegten.
WIR danken allen Kindern für die tolle Kameradschaft im Team, die klasse Einsatzbereitschaft beim Training und im Spiel. Weiter danken wir allen Eltern für die Unterstützung in allen Bereichen.
DIE E-Jugend Zeit ist nun zu Ende, auf geht es gemeinsam in die D-JUGEND.

 

DAAAAANKE sagen die Trainer Andy und Philipp

 


 

F2- Jugend spielt gegen SG Broicher Siedlung - Weiden 2

 

Für die F2 von Grenzwacht Pannesheide stand am vorletzten Spieltag ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem
Programm. Leider konnten wir nicht mit unserer Stammelf antreten und mussten einige
„Frischlinge“ mehr oder weniger ins kalte Wasser werfen.
Mit nur 8 Spielern fuhren wir nach Alsdorf. Das Spiel begann recht hektisch und man bemerkte
schnell, dass unsere jungen Akteure in vielen Aktionen etwas überfordert und einige
mit ihren Gedanken noch nicht richtig auf dem Fußballplatz waren.
So konnte unser Gegner während des Spiels ein paar Tore erzielen und die Führung ausbauen.
Hin und wieder versuchten die Kids aus Pannesheide durch Laufen und Kämpfen zu einem
Torerfolg zu kommen, was jedoch nicht so leicht um zusetzen war.

 

In der zweiten Halbzeit fasste sich unsere Torhüterin ein Herz und verwandelte einen
sagenhaften Abschlag aus der Hand über fast 40 Metern direkt ins gegnerische Tor!!!!
Endlich, der Ehrentreffer war geschafft und nach dem traditionellen 8m Schießen mit vielen
Toren kehrte so langsam das Lachen in die Gesichter unserer jungen Mannschaft zurück, die
wieso oft aus überwiegend mutigen Bambini Spielern verstärkt wurde.
Doch eins steht fest: DER NÄCHSTE GEGNER KANN KOMMEN!

 

Mit sportlichen Grüßen
Rainer Bock

 


 

Sieg der F1-Jugend (U9) im Lokalderby gegen den SV Kohlscheid

 

Zum Abschluss der Meisterschaftsrunde gewinnen wir gegen den SV Kohlscheid.
Bei nicht unbedingt idealen äußeren Bedingungen hatte die F1-Jugend heute das letzte Spiel vor der wohlverdienten Sommerpause. Vor dem Spiel musste man zuerst mal überlegen ob wir mit Flossen und Schwimmflügel spielen oder es doch mit Fußballschuhen versuchen. Pünktlich zu Spielbeginn wurde es etwas besser und es entwickelte sich eine gute erste Hälfte mit einigen Torraumszenen. Dank der gut aufgelegten Torleute stand es zur Halbzeit 0:0.

 

Kurze Pause und die Jungs nochmal auf die zweite Hälfte eingestimmt.
Endlich konnten wir zu Beginn der zweiten Hälfte den Führungstreffer erzielen, danach lief es für uns etwas Besser und wir konnten noch zwei Treffer nachlegen. Die tapfer kämpfende Mannschaft vom KSV steckte nicht auf und erzielten den Treffer zum.3:1. Danach passierte in Sachen Torausbeute nichts mehr, somit konnten wir das Lokalderby mit 3:1 für uns entscheiden. Vielen Dank an unseren Gegner für das schöne Spiel.

 

Insgesamt haben wir eine sehr gute Runde gespielt mit 6 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen.

 

Das Trainerteam ist stolz auf die Mannschaft. Nach den Ferien geht es dann als E-Jugend weiter.

 

Vielen Dank an die Kinder und Eltern für ihren Einsatz auf und neben dem Platz. Auch vielen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer im Verein, insbesondere an die Kollegen vom Jugendvorstand für Ihre Unterstützung.

 

Wir wünschen allen eine schöne Sommerzeit und gute Erholung in den Ferien.

 


 

21. Meisterschaftsspiel unserer U12-Junioren,

 

heute kommt der Tabellenerste zu unserer heimischen Platzanlage aber die Punkte bleiben hier. Große Worte da müssen auch große fußballerische Taten her.

 

Natürlich war uns klar, dass somit der schwerste Gegner heute sich nicht mehr die Blöße geben wird und uns einen Sieg oder auch nur einen Punkt schenkt. In der Kabine noch ein paar kleine Instruktionen an die Mannschaft und ab auf dem Platz zum warm machen. Kurz vor dem Spiel haben sich beide Teams für ein Erinnerungsfoto zusammengestellt um auch den freundschaftlichen Umgang miteinander noch einmal zu unterstreichen.

 

Ab zum Spiel… hier starteten unsere Jungkicker erst einmal etwas ruhiger, nicht nachlässig, nur sehr überlegt. Was macht unser Gegner wohl? Der Ball lief über viele Stationen und das Spiel nahm Fahrt auf, es ging hin und her. Beide Teams versuchten dem Gegner sein Spiel auf zu drängen, nur dieses mal konnten unsere Jungs immer einen Gedankengang vorher schon umschalten und unterbunden so fast alle Aktionen des Tabellenersten. Geschickte Kombinationen, gutes Passspiel und eine starke Lauffreude wurde uns hier gezeigt. Die ganze Arbeit und der ganze geflossene Schweiß zahlte sich offenbar aus. Der Halbzeitstand 3:1 für unsere U12-Junioren, ja richtig gelesen, für uns.

 

In der Pause nur noch kleine Ideen und Alternativen vereinzelt angebracht. Viel wichtiger: trinken, trinken, trinken… Die zweite Hälfte wurde genauso angespielt und hier zeigte sich der TEAMGEIST in unserer Mannschaft. Jeder stand für jeden ein, wirklich jeder einzelne versuchte alles aus sich raus zu holen. In dieser hälfte gelang es uns, noch ein Tor mehr zu erzielen und dieses laut unserer Gasttrainer auch hoch verdient. Bei diesem Spiel zeigte sich das, was unsere Jungkicker wirklich können. Dieser Lernerfolg lässt sich sehen und macht das gesamte Trainerteam stolz. Ganz nebenbei können wir auch noch sagen, dass wir den Tabellenersten alle drei Punkte abgenommen haben und einen 7:2 Sieg eingefahren haben.

 

Eines sei noch erwähnt: Die U12-Junioren sind nicht nur eine Mannschaft sondern ein wirkliches TEAM, jeder steht hier für jeden ein und das ist viel mehr wert als nur ein Sieg oder ein Tabellenplatz.

 

Dem Gasttrainern, der Mannschaft und deren Eltern sowie mitgereiste Gäste auch noch einen schönen Dank für sehr faires Verhalten.

 

Wenn ihr euch jetzt angesprochen fühlt und Bestandteil eines wirklichen „TEAMs“ sein wollt, meldet euch einfach bei uns und das nicht nur bei den U12-Junioren, der gesamte Jugendbereich freut sich immer über neue Teammitglieder. Vielleicht findet sich auch der ein oder andere Gönner, der bereit ist uns zu unterstützen, es kommt immer den Kids zugute und jedes lächelnde Kind ist das Dankeschön (was will man mehr).

 

Mit sportlichem Gruß
Carsten Kirch

 


 

Grenzwacht Pannesheide D1 vs. Berger Preuß

 

Heute war das drittletzte Spiel der Kids und Ziel war es an die steigenden Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen und zumindest einen Punkt zu Hause zu behalten.
Aufgrund von Verletzungen und Krankheiten wären wir wieder ernsthaft geschwächt gewesen, dank des D2 Trainers Carsten Kirch, die heute spielfrei hatten, wurden uns 4 mutige Kids zur Verfügung gestellt. Nach dem Anstoß konnte man direkt sehen, dass die Mannschaft heute Siegeswille zeigte und von Anfang an Druck machte. Wir Trainer waren begeistert. Im Training erarbeitete Spielzüge liefen hervorragend, die 4 der D2 brachten sich so toll ein, dass man nicht sehen konnte, dass sie zur D2 gehörten. Durch tollen Kombinationsfußball und Einsatz der Kinder konnten wir bereits in der 1. Hälfte 2 Tore erzielen, jedoch mussten wir durch eine kurze Konzentrationsschwäche den Anschlusstreffer hinnehmen. Spielstand also zur Pause 2:1.
Die Pause nutzten die Kinder um sich etwas zu regenerieren und sich selber Mut zu machen. In der zweiten Halbzeit stellte sich das Bild der ersten Hälfte auch wieder von Anfang an dar. Zweikämpfe wurden angenommen, Druck in allen Gassen, so dass der Gegner kaum eine Chance hatte überhaupt den Weg zu unserem Tor zu finden. War er mal da, traf er dann auf eine hervorragend aufgestellte Abwehr, die mit Übersicht das Tor verteidigten und durch schnelles Umschalten den Weg wieder ins Mittelfeld und Sturm fanden. Hier fand die Abwehr dankende Abnehmer, die in der zweiten Hälfte den Ball noch 3 mal einnetzen konnte. Chancen waren genug da, um auch noch ein höheres Ergebnis zu erzielen, aber die Gegner wussten auch, wie man verteidigte. Endstand heute 5:1 !!!

 

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei allen Kids bedanken, die heute gezeigt haben, dass sie als Mannschaft zusammenstehen und trotz vieler Rückschläge nicht den Mut zum Weitermachen verloren haben und nun endlich für Ihre Mühe und Ihren Schweiß sich selbst belohnt haben. Dies gilt natürlich auch für die Eltern, die zu Hause ebenfalls motivieren. Vielen Dank auch an Jan, Kilian, Marvin und Björn, die heute Zeit und Lust hatten uns zu unterstützen. Ihr habt eine tolle Leistung gezeigt und ich würde mich freuen, wenn ihr wieder die Möglichkeit habt bei uns zu spielen und Euch in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Gruß Stefan


 

19. Spieltag unserer U-12 Junioren,

 

nach einer guten Vorbereitung, einiges an Verletzungspech und Krankheitsausfällen stand unser Spiel unter keinem besonders guten Vorzeichen. Nichts desto Trotz wollten wir endlich wieder spielen und es unserem Gegner erneut so schwer wie nur möglich machen. Vor dem Spiel noch ab in die Kabine und Kleinigkeiten bzgl. unseres Spiels besprechen, ab auf dem Platz und einen schönen Fußball zeigen.
Gesagt getan, wir spielten eine schöne erste Halbzeit und hatten durchaus den größeren Anteil an Ballbesitz. Wie heißt es aber so schön... "Ballbesitz ist nicht alles" und genau dieses zeigte unser Gegner. Obwohl wir schon locker in Führung hätten gehen müssen und sich niemand darüber beschweren hätte können und dürfen, haben wir nicht einmal den Ball in den gegnerischen Kasten einschieben können. Unser Gast verstand es aber einmal glücklich zu treffen. So gingen wir trotz guter Leistung mit einem Rückstand von 0:1 in die Halbzeitpause.
Jetzt lag es an Trainer und Co.-Trainer die Jungkicker entsprechend zu motivieren und an alles zu erinnern was sie positives gezeigt hatten. Raus in die zweite Halbzeit und unsere Jungs zeigten nicht nur Charakter sondern auch Siegeswillen. Zu ihren guten Spielzügen, einem hohen Ballbesitzanteil kamen nun auch endlich Torchancen. Diese Torchancen konnten wir auch VIER mal wunderschön für uns verwerten. Der hoch verdiente 4:1 Sieg wurde auch entsprechend gefeiert und zum Schluss auch mit einem Eis für jeden Spieler gesponsert (Danke Belinda). Das Trainerteam ist wirklich stolz auf seine Jungkicker, nicht nur der Sieg, nein viel viel wichtiger der Lernerfolg, der Zusammenhalt und der Spaß am Sport zeichnete die Jungs an diesem Spieltag erneut aus.

 

Wenn auch ihr ein Teil dieses Super-Teams werden möchtet, meldet euch einfach bei uns, wir suchen immer noch Spieler und Sponsoren.

 

Mit sportlichem Gruß

Carsten Kirch


 

F1-Jugend (U9) gewinnt auch das nächste Spiel

 

Heute waren wir zur Gast bei VfR Würselen III. Bei mäßigem Wetter und einem relativ schlechten Untergrund mussten die Jungkicker antreten.
Es entwickelte sich von Beginn an ein von uns druckvoll gestaltetes Spiel mit vielen guten Chancen. Es dauerte bis zur 8. Minute, dann erlöste unser Stürmer das Trainerteam und die mitgereisten Fans. Auch weiterhin wurde schön nach vorne gespielt und hinten war es ziemlich ruhig. Bis zur Halbzeitpause stand es dann 6:0 für unser Team.

 

In der Halbzeitpause haben wir Trainer dann das Team nochmals auf den zweiten Durchgang eingestellt. Wir erinnerten die Jungs an das Hinspiel - dort hatten wir eine 4:0 Pausenführung lässig innerhalb von 2 Minuten verspielt und das Spiel endete Remis.

Heute wollten wir das besser machen und starteten mit viel Druck in die zweite Hälfte. Unser Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt und so stand es 8 Minuten vor dem Ende 10:0 für unsere Mannschaft. Die Jungs haben dann einen Gang zurück geschaltet und kassierten noch den Ehrentreffer der Würselener Kicker.
Somit verließen wir mit 10:1 verdient den Platz als Sieger.
Vielen Dank für die Unterstützung durch die Eltern. Auch möchten wir uns für den freundlichen Empfang und das faire Spiel bei der Heimmannschaft bedanken.


 

U9 Junioren (F1) gewinnt auch in Eschweiler

In einem guten und spannenden Spiel gingen wir am Ende mit 5 : 4 als Sieger vom Platz. Nach unserer 1:0 Führung konnte Eschweiler im Gegenzug ausgleichen und ging noch vor der Halbzeit in Führung.
Nach der Halbzeit waren die Jungs nicht ganz wach, schon stand es 4:1 für Eschweiler. Mit einer kämpferisch und läuferisch besseren Leistung konnten wir das Spiel noch drehen.
Vielen Dank an Alle


 

18. Spieltag unserer U12-Junioren,

 

dieses mal zu Gast beim Tabellen Zweiten, der uns im Hinspiel 1:4 geschlagen hatte. Unsere Vorgabe "Nach oben hin zanken" und "Beim Rückspiel zumindest gleich oder besser spielen". Direkt vorweg, dass haben wir locker hin bekommen. Durch die Verletzung unseres Torhüters wurde dieser zum Stürmer und unser Stürmer wurde zum Torhüter. Im Spiel zeigte sich dies auch als eine sehr gute Variante. Aber noch einmal zurück, wir wurden sehr herzlich empfangen und unser Gastgeber brauchte dringend die drei Punkte um sich die Chance auf Tabellenplatz 1 zu erhalten. Leider viel das komplette Spielberichtsystem aus und wir mußten alles (back to the roots) von Hand ausfüllen und das dauerte. Bei diesem Spiel hatten wir auch einen angesetzten Schiedsrichter, der seinen Job nicht nur gut machte sondern auch den Jungkicker vieles erklärte (sowas wünscht man sich als Trainer öfter). Nachdem nun alles geklärt war, wollten wir endlich spielen. Leider mußte hier erst das Spielfeld noch eingerückt werden und hier kam der Gasttrainer ins Spiel. Wie man im Verlauf des Aufbaus sehen konnte, machte er dieses wohl zum ersten mal. So das dieser wunderschöne Nebenschauplatz vor dem Spiel von Eltern, Spielern, Schiedsrichter und eigenen Trainerkollegen richtig genossen werden konnte. Nachdem diese tolle Aufbaueinheit beendet war konnten wir los legen und starteten wohl für unseren Gastgeber stärker als eingeschätzt. Wir spielten guten technischen Fussball, bereiteten gute Spielzüge und machten es unserem Gegner richtig schwer. So kam es auch dazu, dass unser Gastgeber auch nur einmal glücklich einnetzen konnte und wir es uns selber durch ein Eigentor schwer machten. Zum Halbzeitstand von 2:0 für unseren Gegner kam es auch noch, dass wir keine Wechselmöglichkeit hatten, da unsere Bank durch Einheitskopfschmerz erst einmal nicht mehr eingewechselt werden konnte. Vielleicht lag es daran, dass die Bank sah wie sehr die Mannschaft kämpfte und kämpfte. Brust raus und Kopf hoch, so gehen wir hier nicht vom Platz. In der zweiten Halbzeit konnte unser Gastgeber, trotz mehrfacher Großchancen den Ball nicht mehr in unser Tor versenken. Uns gelang es aber immer mehr Druck aufzubauen und zwangen so den Gegner zu Fehlern und zu dem unvermeidlichen Tor durch eine sehr sehenswerte Kombination unserer Jungs. Dies führte zu einem Endstand von 2:1 für unseren Gastgeber. Hier hätte sich keiner beschweren dürfen, wenn dieses Spiel unentschieden ausgegangen wäre, denn dieses wäre Leistungs- und Spielgerecht gewesen. Alleine unser zweites Tor hat dazu geführt, dass wir unverdient verloren haben. Alle Vorgaben wurden eingehalten, alle Spieler gaben ihr bestes nur das Ergebnis passte nicht zum Spielverlauf. Ansonsten bleibt uns nur zu sagen, dass wir uns beim Schiedsrichter, den Eltern, den Spielern und den Trainern für ein wieder mal besonders faires und schönes Spiel zu bedanken.

 

Wir wünschen euch allen schöne Pfingsttage und lesen uns hoffentlich am nächsten Wochenende wieder.

 

Mit sportlichem Gruß

Carsten Kirch


 

17. Spieltag unserer U12-Junioren

 

Dieses mal ging es in die "Warme und Sonnendurchflutete" Eifel. OK, wirklich warm und sonnig war es nicht, eher regnerisch, kalt und der Boden sehr tief. Leider konnten wir noch nicht einmal auf dem eigentlichen Sportplatz spielen. Wir mußten durch eine Hecke auf eine halbwegs gemähte Wiese, die in zwei Richtungen ein doch starkes Gefälle hatte. Nichts desto trotz wurden wir von unserem Gastgeber sehr nett empfangen und wir wollten unsere Heimniederlage zunichte machen. Der Vorsatz war da und das Spiel starte auch so wie wir uns es vorgenommen hatten. Wir gingen in Führung und spielten starke Kombinationen. Leider wurde der Ausgleich durch ein Abseitstor erzielt, aber unsere Jungkicker ließen die Köpfe nicht hängen und gingen wieder in Führung. Hier kommen wir leider zu einer sehr unglücklichen Tat des gegnerischen Stürmers, der obwohl unser Torwart den Ball fest sicherte, mit dem Vollspann gegen die rechte Hand unseres Torhüters im vollem Lauf trat. Wir konnten sofort sehen, dass die ganze Mannschaft obwohl unser Torwart weiter spielte, geschockt war. Nachdem unser Torwart trotz Schmerzen weiter spielte, spielte unsere Mannschaft nur noch verhalten. So war die logische Konsequenz, dass sich auf unser Tor eingeschossen wurde. Hier muss man einfach sagen, dass unser Torwart nur noch mit einer Hand parierte und als er kurz vor Halbzeitpfiff erneut einen Ball auf die rechte Hand bekam, war es vorbei, die Schmerzen waren einfach zu groß und wir mußten ihn in der Halbzeitpause (auch um ihn zu schützen, denn er wollte für die Mannschaft weiter machen) wechseln. Nach der Pause wollten die Jungs alles für ihren verletzten Torhüter machen und das machten sie auch gut. Sie wehrten sich und versuchten wirklich alles auch unser Ersatztorhüter (eigentlich Stürmer) gab Vollgas. Zum Schluß hatten wir quasi nur noch einen Auswechselspieler, einen verletzten Torwart, zwei Tore aus klaren Abseitspositionen erhalten, ein Spielfeld was keines war aber einen sehr freundlichen Gegner. Alles in allem haben die U12-Junioren richtigen Kampfgeist, Teamspirit und Durchalte vermögen gezeigt. Klar verloren haben wir mit einem Endergebnis von 6:3 aber hier zählt wirklich der absolut im Vordergrund stehende Lernerfolg. Das was wir haben ist ein "Team" wo jeder für jeden da ist und wir haben an diesem Spieltag sehr unglücklich verloren aber eine riesen Mannschaft gewonnen.

 

Bedanken möchte ich mich auch beim Gegner für ein sehr angenehmes Umfeld und den herzlichen Empfang.

 

Mit sportlichem Gruß

Carsten Kirch


 

U9-Junioren (F1) gewinnt zu Hause gegen Raspo Brand II

 

Nach zwei Niederlagen haben die Jungs heute auf dem "roten Rasen" wieder gewonnen. Am Ende – nach einer Schlammschlacht - stand es 7:3 für unser Team. Super Leistung auf dem ungewohnten Untergrund. Vielen Dank auch an den Gegner für das interessante Spiel.

 

Ein Dank auch an die fleißigen Helfer hinter der Theke und beim Auf- und Abbau. Auf euch ist verlass

 


 

U8-Junioren (F2) gegen JSV Alsdorf 2,

 

heute stand das erste Rückrundenspiel unserer F2 gegen Alsdorf an. Doch bevor das Spiel
angefangen hatte konnte man die langen Gesichter sowohl bei den Unseren als auch bei den
Gästen aus Alsdorf erkennen. Wir mussten wegen der nicht nachvollziehbaren
Rasenplatzsperre durch die Stadt Herzogenrath auf die Asche ausweichen, obwohl auch hier
eher ein Wasserballspiel hätte stattfinden können.

 

Bevor die Jungs sich an die schlammigen Verhältnisse gewöhnt hatten, waren die Alsdorfer
schon mit mehreren Treffern auf und davon. Wir versuchten dem Druck und dem Spiel der
doch zum Teil älteren Mannschaft aus Alsdorf Stand zu halten. Jedoch kamen wir zu sehr
wenigen Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Wichtiger war jedoch, dass endlich der
Zweikampf angenommen wurde und die Kinder versuchten sich zu wehren.
Es entwickelte sich in der ersten und zweiten Halbzeit ein hektisches und durch die Platzver-
hältnisse nicht sehr ansehnliches Spiel, welches letztendlich deutlich verloren wurde.
Jedoch sind unsere Erwartungshaltungen diese Saison auch nicht so hoch, da wir ja
größtenteils auch mit einem aufgestockten 2009 Bambinikader spielen.

 

Aber allen Widrigkeiten zum Trotz hatte das heutige Spiel dennoch etwas Positives zu
bieten. Die Kids der F2 hatten jede Menge Spaß daran sich einmal richtig einzusauen
und fanden während der Halbzeitpause einen Regenwurm, der fast wichtiger war als das
Spiel . Es tat sich die Frage auf, ob der an der Außenlinie krabbelnde Wurm denn auch sicher
ist vor den vielen Füßen der Fußballer. Kurzerhand entschieden sich die Kinder ein
Begrenzungshütchen darüber zu stellen.

 

Mit sportlichen Grüßen
Rainer Bock (Trainer F2)

 


 

U13-Junioren,

 

leider musste die D1 heute wieder einen Dämpfer in ihrem Auswärtsspiel gegen den SCB Laurenzberg D1 hinnehmen. Verletzungsgeschwächt konnten die Kids nicht an ihre Leistung von voriger Woche anknüpfen. Irgendwie klappte es nicht so mit der Konzentration und so verschliefen wir die ersten 15 Minuten total. Unser Gegner ließ sich eine solche Einladung natürlich nicht entgehen und ging sehr früh in Führung. Geschockt durch die ersten 3 Tore kam leider kein Spiel mehr zustande, so dass unser Torwart, der einen höheren Spielstand oft verhinderte, leider in der ersten Halbzeit 7 mal hinter sich greifen mußte.
In der Pause sammelte sich die Mannschaft nochmal und versuchte in der 2. Hälfte nochmals ihr Möglichstes. Einige gute Spielzüge und Konter konnten wir dabei leider nicht in Tore umwandeln. Dafür nutzte der Gegner noch dreimal aufgerissene Lücken und netzte den Ball ein. Endstand 10:0 für den SCB Laurenzberg.
Wir hoffen trotz dieses Rückschlags am Mittwoch das Spiel gegen den VFR Forst wieder durch gute Leistungen zu unseren Gunsten zu entscheiden.

 


 

U15- Junioren,

 

die C 1 konnte mit einem souveränen 6:0 Erfolg über den Tabellendritten Eilendorf die Tabellenführung behaupten und den Vorsprung weiter ausbauen. Eine tolle spielerische Leistung - im wahrsten Sinne des Wortes - und eine stabile Abwehr liessen zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, dass das Spiel gewonnen wird.
Klasse Jungs - weiter so - ihr seid auf dem richtigen Weg.

 

Mit sportlichem Gruß

Ralf Schlüter


 

16. Spieltag unserer U12-Junioren "Lokalderby"

 

Wie im letzten Bericht erwähnt, werden die Aufgaben nicht leichter und ein "Lokalderby" steht immer unter besonderen Vorzeichen. Das wir besser spielen müssen wie in unserem letzten Spiel stand außer Frage. Entsprechend gut war unsere Vorbereitung und unsere Trainingseinheiten ließen nur positives denken zu. Also ab zum Spiel mit klaren Vorgaben und einen Sieg einfahren. Wir wurden von unserem Gastgeber wie immer sehr freundlich empfangen aber Geschenke wollte er uns auch nicht machen. Ab hier bleibt leider nur noch zu sagen, dass die erste Halbzeit bis auf ganz wenige Aktionen eindeutig durch unseren Gegner beherrscht wurde. Wir fanden einfach nicht ins Spiel und das so gut erlernte wurde nicht ansatzweise ausgeführt. Dies führte auch zum entsprechenden klaren Halbzeitstand von 3:0 für unseren Gegner. In der Pause mussten wir uns noch einmal sammeln, alle Kleinigkeiten ansprechen und an das Erlernte erinnern. Die zweite Halbzeit konnten wir dazu nutzen unseren Gastgeber wieder unter Druck zu setzen und wir sahen teilweise, dass in der Pause erwähnte. Nun war dieses besser aber definitiv zu spät, wir konnten nicht einen Ball in das gegnerische Tor einnetzen, aber dieser schaffte es noch einmal das Runde in das Eckige zu versenken und dieses führte auch zum Endstand. Zu allem Übel hatten wir auch noch Pech am Fuß, so dass zwei Spieler verletzt gewechselt werden mussten und wie sich später herausstellte wurde unser Torwart schon in der ersten Halbzeit unglücklich am Handgelenk verletzt. Irgendwie kommt zu unserem derzeitigem Leistungseinbruch auch noch Verletzungspech und nun kommt es darauf an, die Jungkicker wieder aus dem tiefen Tal heraus zu holen. Hier müssen wir ansetzen und dann klappt es auch wieder mit der schönsten Nebensache der Welt.
Herausstellen möchte ich an dieser Stelle nicht nur den gegnerischen Trainer, sondern auch alle Eltern für ein besonders faires Drumherum. Wenn es, man bedenke, trotz "Lokalderby" überall so wäre, hätten alle Trainer und Jungkicker viel mehr Spaß. Hier auch noch einmal "DANKE" dafür.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Carsten Kirch

 


 

Auch die F1 hatte an diesem Wochenende ein Lokalderby

 

Am Wochenende stand das Lokalderby gegen den Kohlscheider SV an. Wir
hatten uns in den letzten Trainingseinheiten und vor dem Spiel gut auf das
anstehende Spiel vorbereitet.
Nach dem 0:6 im letzten Spiel gegen den KSV im Herbst, wollten die Jungs es
nun besser machen.
Trotz der schlechten Wettervorhersagen hatten wir am Samstagvormittag gutes
Fussballwetter.
Es entwickelte sich ein schönes und spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Ein Tor fiel in der ersten Hälfte nicht, beide Abwehrreihen hatten immer noch ein Bein dazwischen bzw. die Torleute machten ihren Job sehr gut. Somit ging es 0:0 in die Pause.
Auch die zweite Hälfte verlief wie Durchgang 1. Mit der Zeit wurde einem klar, wer hier die
erste Kiste macht gewinnt das Spiel….und so kam es – für uns leider – auch.
Zwei Minuten vor dem Spielende wurde eine Ecke vom KSV zunächst noch von unserem Keeper abgewehrt, aus dem Gewühl heraus konnten wir den Ball nicht klären und dieser wurde dann ins
Tor befördert. Die Jungs versuchten nochmal das Spielgerät vor das gegnerische Tor zu bekommen,
aber die Zeit war zu knapp. Somit verließen wir den Platz als 2. Gewinner, ein Unentschieden
hätten die Jungs verdient gehabt.
Trotz der Niederlage können wir auf ein kämpferisch gutes Spiel zurück schauen, alle haben bis zur letzten Minute Alles versucht.

 

Vielen Dank an das Team vom KSV für ein schönes Spiel und die tolle Unterstützung aller Spieler/Spielerinnen durch die anwesenden Zuschauer.

 

Noch ein Vergleich:
Die Hinrunde im letzten Halbjahr haben wir mit 2 Unentschieden und 3 Niederlagen absolviert, nun haben wir die Hinrunde mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen abgeschlossen.

 

Wir – das Trainerteam – sind stolz auf die Mannschaft, weiter so……

 

An dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an die Eltern der F1 für die großartige Unterstützung.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Michael Maubach

 


 

U13 - Junioren --- Da ist sie....

 

Leider fehlten heute Hannah und Muriel...
Sensation !!! Die D1 gewinnt heute ihr erstes Saisonspiel gegen den 5. der Tabelle und starken Gegner Germania Freund !!!
Heute hat sich die Trainingsleistung und die positive Entwicklung der letzten Wochen, die die Mannschaft gezeigt hat, in 3 Punkte verwandelt. Ein dickes, dickes Lob an die Kids, die heute alles gezeigt, was sie sich mit viel Schweiß erarbeitet und alles gegeben hab. Mit hoher Disziplin, Konzentration und Einsatz haben wir dem Gegner nie die Chance gelassen, uns einen Strich durch die Rechnung zu machen oder in Rückstand zu geraten. FAZIT Halbzeit stand 2:1. Die zweite Hälfte wurde natürlich entsprechend nickliger. Germania Freund drängte auf den Ausgleich, aber mit Übersicht, Mut und Einsatz gelang es der Mannschaft durch hervorragende Konter sogar auf 3:1 zu erhöhen. 10 Minuten vor Schluss gelang dem Gegner der Anschlusstreffer. Weitere Konter von uns ließen aber weitere Chancen des Gegners gar nicht erst zu. Die Kids haben das letzte aus sich herausgeholt und somit das Endergebnis von 3:2 sich mehr als verdient!!! Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, Sven und ich können gar nicht sagen wie... Weiter so und wir werden die restlichen 6 Spieltage mit Sicherheit noch den ein oder anderen sicher gedachten Punkt nach Pannesheide holen. Schönes Wochenende wünschen Euch Sven, Thorsten und Stefan

 


 

Letztes Nachholspiel unserer U12-Junioren vom 6. Spieltag,

 

eigentlich wollten wir 3 Punkte holen um wieder auf Tabellenplatz 3 zu steigen und unsere eigene Leistung zu bestätigen. Nun lief es leider anders als gedacht, warum und weswegen lässt sich leider nicht wirklich begründen. Das ganze Team war richtig gut drauf und machte sich auch in der Kabine obwohl kurzfristig noch ein wichtiger Spieler ausgefallen ist keine Sorgen. Vielleicht hätten wir das machen sollen.
Es fing schon bei der Vorbereitung an, irgendwie wurde alles nicht so wirklich ernst genommen dann verletzten sich unsere Spieler schon gegenseitig. Schlechte Vorzeichen aber es wurde noch heftiger. Unsere Gäste die nun wirklich fair spielten hatten keinen Gegner, zumindest nicht den Gegner der wir sein wollen. Wir zeigten keine große Lauffreude, keine großen Spielfluss, keine gewohnten Kombinationen, keine Grundordnung irgendwie war kein Team auf dem Platz. Vereinzelt gab es mal hin und wieder eine gute Kombi oder eine einzelne gute Laufaktion, aber alles in allem viel zu wenig, um auch nur ein wenig unseren Gast wirklich in Bedrängnis zu bringen. Zu allem Übel hatten wir auch noch extrem viel Pech auf dem Fuß und wir konnten nur zweimal einnetzen. Unser Gast dessen Trainer und Eltern bzw. Mitgereisten verhielten sich äußerst fair und gewannen das Spiel hochverdient 5:2 und anstatt Platz drei zu sichern wurden wir durch diese einfach unnötige Niederlage auf Platz 5 durchgereicht. Nun wird es natürlich umso schwerer sich wieder nach oben zu kämpfen, vor allem weil die kommende Aufgabe, unter dem Titel “Lokalderby”, immer ein Spiel mit offenem Ausgang wird. Dieses haben wir in der Hinrunde leider nicht für uns entscheiden können und wir müssen auf jeden Fall im kommenden Spiel wieder alles aus uns raus holen, um wenigstens ein interessantes Spiel zu zeigen. In der Hoffnung, dass dieses Spiel eine Eintagsfliege war und wir dieses schnell verarbeiten können, möchte ich beim nächsten Mal von einem Sieg berichten.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Carsten Kirch

 


 

Zweites Rückrundenspiel unserer U12-Junioren am 13. Spieltag,

 

natürlich Stand hier auch die Vorgabe, mindestens das gleiche aber lieber ein besseres Ergebnis wie zur Hinrunde zu erspielen. Das Hinspiel hatten wir unverdient 1:2 verloren und müssen hier leider erwähnen, dass dies nur passierte da die negativen Einflüsse von außen zu groß gewesen sind. Um dieses beim Rückspiel zu vermeiden, wurden unsere Jungkicker natürlich vor dem Spiel entsprechend vorbereitet. Leider wurde das Rückspiel noch mehr durch Einflüsse von außen beeinflusst. Als erstes war das Spielfeld nicht vorbereitet, dann fehlten Spielerpässe dies führte dazu, dass das Spiel eine halbe Stunde später startete. Dann waren die verbalen Einflüsse von außen auch für unsere Jungs nicht mehr zu überhören und es wurden immer mehr und mehr.
Beim Spiel selber starteten wir eigentlich ganz gut, wir gingen relativ zügig mit zwei Toren in Führung und dieses auch nicht unverdient. Nicht nur unser technisches Spiel war besser nein auch unser Spiel gegen den Ball konnte sich sehen lassen. Leider war das Gebrüll von außen nichts für unsere Jungs und so ging die Konzentration schnell weg. Unser Gegner konnte dann leider in zwei Aktionen in denen wir unsere Zuordnung komplett verloren hatten den Ausgleich erzielen. Im Anschluss konnten beide Teams durch individuelle Fehler jeweils noch einmal einnetzen. Zur Halbzeit stand es nun 3:3 und die ganzen Randschauplätze wurden leider nicht weniger. Wir versuchten in der Pause alle Jungs wieder zu beruhigen und an ihre Stärken zu erinnern. Ab in die zweite Halbzeit aber schnell zeigte sich, dass die Jungs sehr schwierig ins Spiel zurück fanden. Es ging hin und her aber objektiv gesehen hatten unsere Jungs immer einen größeren Spielanteil und der Ballbesitz lag klar auf unsere Seite. Viel zu oft haben wir aber schon feststellen müssen, dass Ballbesitz nicht gleichzeitig auch Sieg heißt. All zu oft haben wir dann durch eine kleine Nachlässigkeit ein Tor kassiert und so ein Spiel verloren. Hier setzten wir auf Spielerwechsel, immer wieder kleine Ansagen und wieder ein Wechsel um auf eine Lucky-Punsch zu spekulieren. Dieses mal lag das Glück endlich einmal auf unserer Seite und wir konnten in der zweiten Halbzeit noch einmal den Ball ins Tor schieben. Ganz nebenbei war dieses hochverdient. Wenn man beide Spiele sieht und es schaffen könnte, dass diese negativen Nebenschauplätze beendet werden und der fußballerische Spaß wieder im Vordergrund steht, hätten wir beide Spiele gewinnen können und müssen. Nun haben wir das Spiel 4:3 verdient gewonnen und unser eigens gesetztes Ziel mehr als nur eingehalten.
Wie im letzten Spielbericht erwähnt, hatten wir die Hoffnung, dass keine weitere Mannschaft zurückgezogen wird. Leider muss ich euch mitteilen, dass einen Tag später dies doch der Fall war und so wieder die Tabelle durcheinandergewürfelt wurde. Dadurch das wir unser Spiel gewonnen haben, stehen wir erneut auf Tabellenplatz 3 nur nun mit 26:20 Toren +6 und 15 Punkten. Klar ist hier natürlich, dass dieses nur eine Momentaufnahme ist, da die Tabelle nun noch nicht bereinigt ist. Jetzt kommen erst einmal die Osterferien und wir machen eine Woche Trainingspause aber werden in der zweiten Woche wieder durchstarten, da unsere kommenden Gegner nicht leichter werden. Wenn ihr Lust habt in einem Team zu spielen weil ihr wirkliche Teamplayer seit und dieses auch lebt zeitgleich auch noch 2004 geboren seit, dann kommt einfach vorbei, wir würden uns alle freuen.

 

Das ganze U12-Juniorenteam wünscht euch ein schönes Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Carsten Kirch

 


 

Sparkassenpokal A- Junioren

 

Der Vorstand gratuliert der A- Jugend zum Gewinn des Pokalspiels bei den Sportfreunde 1919 Hehlrath e.V.
Das Spiel konnte mit 4:3 gewonnen werden.
In der Runde der letzten vier am 20.04.2016 treffen sie auf den Sieger aus BW Aachen-Burtscheid vs. Alem. Mariadorf.

 


 

Erstes Rückrundenspiel unserer U12-Junioren am 12. Spieltag,

 

hier war unsere Vorgabe eindeutig ein besseres Ergebnis wie zur Hinrunde erspielen. Zur Erinnerung haben wir das Hinspiel zwar 3:2 gewonnen nichts desto trotz darf man nicht vergessen, dass wir am Ende der ersten Halbzeit 3:0 in Führung standen und das Ergebnis gerade so noch bis Spielende retten konnten.
Mit dem Wissen, dass wir uns in der zweiten Hälfte des Hinspiels etwas haben hängen lassen und uns dieses nicht erneut passieren sollte, gingen wir etwas ruhiger in das Rückrundenspiel. Wir wollten unseren Gegner auch nicht unterschätzen, da die zwei Tore auch nicht unverdient geschossen wurden. So wurde vor dem Spiel in der Kabine nochmal kurz das Hinspiel angesprochen und unsere Jungkicker darauf hingewiesen, dass sie nicht überheblich spielen sollten.

 

Auf zum Spiel... in der ersten Halbzeit spielten wir schon gut nur unsere Torchancenverwertung war erneut nicht das was es hätte sein können. Überwiegend lag der Ballbesitz bei unseren Jungs gute Kombinationen liefen quer über dem Platz und der Gegner hatte sichtlich Schwierigkeiten unserem Spiel etwas entgegen zu setzen. Trotz allem konnte der Gegner zwei gute Torchancen erspielen, die aber von unserer Nr. 1 glänzend pariert und somit vereitelt wurden. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir dann endlich einmal einnetzen und gingen auch mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.
Was können wir machen, was können wir verändern damit die Führung noch ausgebaut werden kann?
Wir gingen auf Risiko und spielten weniger Ballbesitz aber setzten auf Konter und ein breites Flügelspiel. Nun konnte der Gegner öfter unsren Torwart testen, der ließ sich aber nicht überwinden an diesem Spieltag und setzte gekonnt seine Mitspieler in Szene. Dieses mal konnten wir so noch zweimal den Ball in das gegnerische Tor einschieben. So ging das Spiel dann auch zu Ende, ein verdientes 3:0 für unsere Jungs. Unsre gesetzte Vorgabe “besseres Ergebnis wie zur Hinrunde” wurde absolut erfüllt und das auch noch verdient. Wir sahen zudem auch ein sehr faires Spiel was alle freute. Nun stehen wir erst einmal auf Tabellenplatz 3 mit 25:17 Toren +8 und 15 Punkten wobei die Tabelle noch nicht bereinigt ist und sich alles verändern kann. In der Hoffnung, dass nicht wieder Mannschaften zurückgezogen werden erwarten wir bei unserem nächsten Staffelspiel einen Gegner der Punktgleich ist und die Tabellenposition bis auf das Torverhältnis quasi mit uns teilt. Dieses Spiel wird ungleich schwieriger für uns und bevor ich mich wiederhole, schaut einfach in die alten Spielberichte und ihr wisst was eigentlich kommt.....

 

Mit sportlichem Gruß

 

Carsten Kirch